Arbeitssicherheit

Henning Eggers ist "Fachkraft für Arbeitssicherheit"
(§7, Abs.1, ASiG) nach neuster Ausbildung des "Berufsgenossenschaftlichen Instituts Arbeit und Gesundheit" (BGAG)
An der "Technischen Akademie Nord" in Kiel bildet Henning Eggers SIFA`s in
Voll- und Teilzeit Kompaktausbildung
aus.

 

Sie sind hier auf:

Arbeitssicherheit

Zurück nach: Home

Die Beachtung von arbeitssicherheitsrelevanten Punkten ist seit vielen Jahren im betrieblichen Alltag verankert. Die Anforderungen an die Betriebe und die Verantwortlichen sind gerade in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Die Gründe hierfür sind, eine höhere Weiterentwicklung der Technik“, sich ständig verändernde gesetzliche Anforderungen und die Vielzahl von kritischen Arbeitsstoffen. Um den Aufwand und die Kosten in vertretbarer Größe zu halten, ist es notwendig systematisch vorzugehen. Für kleine und mittlere Betriebe ist es oftmals sinnvoll auf externe Hilfe zurückzugreifen, da das eigene Geschäft zur Gewinnerzielung im Mittelpunkt stehen muss.

Die neue Ausbildung zur Fachkraft für Arbeitssicherheit bildet den Generalisten aus, der als Moderator die Spezialsten an einen Tisch holt. Ziel ist es, vorhandenes Fachwissen zu nutzen um Arbeitsplätze zu gestalten, die die Gesundheit der Mitarbeiter nicht beeinträchtigten. Neue Gesetze, die auf EU-Vorgaben basieren, wie z.B. das Gefahrstoffrecht oder die Arbeitsstättenverordnung, geben den Betrieben mehr Freiheit, das geht aber mit einem höheren Maß an Selbstverantwortung einher.

In einem Arbeitssicherheitssystem sind folgende Punkte relevant:

 

  • Analyse der Gefährdungen sowie die Beurteilung der Risiken
  • Ein System über das neue Gesetze erfasst und innerbetrieblich informiert wird
  • Regelmäßige Begehungen und Festlegung von entsprechenden Maßnahmen
  • Überprüfung der Umsetzung und Wirksamkeit der Maßnahmen
  • Durchführung von Schulungen und Unterweisungen

 

Ein, im Hinblick auf die Integration von arbeitssicherheitsrelevanten Punkten gestaltetes Umweltmanagementsystem, wird die o.g Anforderungen abdecken. Zusätzlich ist es notwendig die jeweils geltenden Vorschriften der entsprechenden Berufsgenossenschaft zu beachten.

 

HEPP kann Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes System gestallten. Bereits vorhanden Abläufe werden genutzt, so dass ein optimales Nutzen Aufwand – Verhältnis erzielt wird.